Vorgaben für PV-Dachanlagen

DIN EN, VDE & IEC Vorgaben für gewerbliche PV-Dachanlagen

Bei der Installation einer Photovoltaikanlage auf Gewerbe- und Industriedächern müssen verschiedene DIN EN, VDE & IEC Vorgaben eingehalten werden. Sämtliche PV-Dachanlagen von CUBE CONCEPTS sind selbstverständlich standardkonform und entsprechen diesen Vorgaben. In dem PDF zu Download finden Sie eine aktuelle Übersicht aller Vorgaben.

Die DIN EN Normenreihe als Vorgaben für PV-Dachanlagen

DIN EN steht für „Deutsche Industrienorm Europäische Norm“ und ist eine Normenreihe, die europaweit harmonisiert wurde und somit in vielen europäischen Ländern gültig ist. Die Normenreihe enthält technische Normen, die die Anforderungen an Produkte, Verfahren und Dienstleistungen beschreiben. Vom Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) sind unter Anderem auch Maßgaben für die Montage von PV-Anlagen entwickelt worden.

Die VDE Vorschriften und Regeln

Ebenso hat der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. Vorschriften und technische Regeln für gewerbliche Photovoltaikanlagen erstellt. Erwähnenswert sind beispielsweise: Die VDE-AR-N 4105, die den Anschluss von PV-Anlagen an das Niederspannungsnetz regelt, die VDE 0100-712, die die Dachinstallation und Leitungsverlegung innerhalb des Gebäudes regelt oder die VDE 0126-1-1, in der die Anforderungen an die Schutzmaßnahmen gegen Überstrom, Überspannung, Erdschlüsse und andere Sicherheitsaspekte beschrieben werden. Generell ist zu beachten, dass es je nach Bundesland und Anlagentyp unterschiedliche Vorschriften geben kann.

Vorgaben für PV-Dachanlagen der IEC

Die IEC (International Electrotechnical Commission) ist eine internationale Organisation, die Standards für Elektrotechnik und Elektronik festlegt. Es gibt auch verschiedene IEC-Standards, die für Photovoltaikanlagen relevant sind. Einige davon sind beispielsweise die IEC 61724 zur Leistungsüberwachung von Photovoltaikanlagen, in der die Anforderungen für die Überwachung der Leistung von Photovoltaikanlagen festgelegt werden, die IEC 61829 zur Bestimmung des elektrischen Verhaltens von PV-Modulen unter natürlicher Sonnenbestrahlung oder die IEC 62446, in der die Mindestanforderungen für die Entwurfsdokumentation, Inbetriebnahmeprüfungen und Inspektionen von netzgekoppelten PV-Systemen fest ist.

Weitere interessante Beiträge

kVA-Einheit-Header

Die kVA-Einheit in der Photovoltaik

Die Abkürzung kVA steht für „Kilovoltampere“ und ist eine Maßeinheit für die sogenannte scheinbare elektrische Leistung. Die kVA-Einheit findet Verwendung in verschiedenen Bereichen der Elektrotechnik

Weiterlesen »